Dienstag, 19. Dezember 2017

Winterspaß für unsere Vierbeiner



Durch den Schnee rennen, Schneebällen hinterherjagen und Löcher in den Schnee buddeln…
Nicht nur kleine Kinder staunen, wenn Flocken vom Himmel fallen. Auch unsere lieben Vierbeiner freuen sich. 


Aber der Winterspaß hat auch negative Seiten: Schneeklumpen an den Pfoten, vereistes Fell und auch Streusand/Salz ist sehr problematisch und machen die sensiblen Hundepfoten rissig und spröde. 

Damit das freudige Herumtoben im Schnee nicht zur Qual wird, hier einige Tipps: 

- Sollten sich Schneeklumpen an den Pfoten gebildet haben, sollten diese während des Spazierganges vorsichtig weggekratzt oder aufgetaut werden (hier eignet sich prima die warme Hand von Frauchen & Herrchen). 

- Pfoten vor dem Spaziergang mit Nehls Avocadoöl einschmieren. So fördern wir ein „Schutzschild“ für Schneeklumpen, Eis & Salz!

Zusätzlich werden die Pfötchen optimal gepflegt. 

- Nach dem Spaziergang die Pfoten mit einem weichen Mikrofasertuch abtrocknen. 
Viele Hunde haben es auch gern, wenn die Pfoten mit lauwarmen Wasser abgeduscht werden. 

Anschließend empfiehlt sich Nehls Pflegepuder für die sensiblen und gereizten Pfötchen unserer Fellnasen. 

Nehls Haut-San eignet sich ebenfalls besonders gut, speziell entwickelt für sehr empfindliche und geschädigte Haut.

Die Produkte findest Du hier:



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.